Besuchen Sie gerne auch unseren Shop.

Erdbeer-Minz-Pannacotta

Erdbeer-Minz-Pannacotta_TitelAlles hat den Wert, den man ihm gibt. Und weil Gold seltener ist als zum Beispiel Eisen, ist es auch wesentlich teurer. Diesen Effekt kennt man auch bei Nahrungsmitteln. Das scheint der Grund zu sein, warum Pfefferminze nicht so wirklich wertgeschätzt wird – denn es gibt sie ja oft. Nicht selten hört man den Satz: »Die Pfefferminze, die wächst bei mir wie Unkraut.« Dabei ist sie unglaublich aromatisch, vielfältig und auch schön anzuschauen.

Ich möchte heute den Blick auf die vielleicht noch nicht so bekannte Liebschaft zwischen der Minze und der Erdbeere aufmerksam machen. Beide ergänzen sich hervorragend und sind in der Hitze des Sommers ein erfrischendes Paar, das offen für kreative Ideen ist.

Ich werde Ihnen heute eine neue Pannacotta-Variante vorstellen – und zwar: Erdbeer-Minze-Pannacotta auf einem Mandelkeks, umgeben von einem Erdbeerspiegel.

 

Zutaten für 4 Portionen:

 

Für die Kekse

70 g weiche Butter

100 g Mehl

35 g Zucker

35 g gemahlene Mandeln

 

Für die Pannacotta

500 g Sahne

50 g Zucker

1 Vanilleschote

1/2  gestr. TL  Agar Agar als Ersatz für Gelatine

zwei Handvoll Erdbeeren

eine Handvoll frische Pfefferminze

 

Zubereitung

 

Kekse

Die Zutaten für die Kekse in eine Schüssel geben und mit der Hand verkneten.

Den Teig in Alufolie eingewickelt für eine Stunde in den Kühlschrank legen.

Wenn der Teig sich ausgeruht hat, auf einer leicht bemehlten Fläche mit dem Nudelholz 4-5 Millimeter dick ausrollen. Den Backofen auf 170 Grad (Umluft) vorheizen. Nehmen Sie nun die Förmchen, die Sie auch als Pannacotta-Form gewählt haben (bspw. Tasse), und stechen Sie vier Kekse aus. Legen Sie diese auf ein Backblech – am besten auf Backpapier.

Die Kekse ca. 12 Minuten auf mittlerer Schiene backen, bis sie einen leicht bräunlichen Rand haben. Die Kekse herausnehmen und abkühlen lassen.

 

Pannacotta

Geben Sie die Sahne, den Zucker, das Mark der Vanilleschote, das Agar Agar  und ein paar Blätter Pfefferminze in einen Topf, und kochen Sie das Ganze auf. Lassen Sie die Flüssigkeit ca. 2 Minuten köcheln. Ab und zu mal umrühren, damit nichts anbrennt. Nach den zwei Minuten sieben Sie die Flüssigkeit durch ein Sieb oder Tuch. Geben Sie eine Handvoll grob gehackte Pfefferminze hinzu.
Zerkleinern Sie zwei handvoll Erdbeeren und verteilen Sie sie in die vier Tassen (Förmchen). Gießen Sie die Sahnemasse darüber.

Stellen Sie nun die Tassen für ca. 3-4 Stunden in den Kühlschrank.

Damit sich die Pannacotta gut aus der Tasse lösen lässt, stellen Sie diese kurz in einen Topf, dessen Boden nur leicht mit heißem Wasser bedeckt ist. Lösen Sie die Masse zusätzlich an den Rändern mit einem Messer.

Nun stürzen Sie sie auf einen flachen Teller. Schaut sie gut aus? Bestimmt. Nun noch die Köstlichkeit mit einem Tortenheber, breitem Messer oder ähnlichem auf die Kekse heben, der auf einem Dessertteller liegt.

Juchhei. Fehlt nur noch der Erdbeerspiegel. Nehmen Sie vier Handvoll Erdbeeren und geben Sie einen gehäuften Esslöffel Puderzucker hinzu. Das Ganze verquirlen Sie mit einem Pürierstab. Geben Sie diese herrliche Mousse als Spiegel um die Pannacotta und den Keks. Nun können Sie die Kreation noch garnieren – mit Minzblättern, Erdbeeren oder Puderzucker – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.
Bitte unbedingt kühl essen.

 

P.S.: In dieser Online-Ausgabe zeigen wir Ihnen auch, wie man Pfefferminzsirup selbermacht. Dieser eignet sich natürlich hervorragend als Topping oder Spiegel für unsere Pannacotta.

No Comment

Hinterlassen Sie gerne einen Kommentar