Besuchen Sie gerne auch unseren Shop.

Rubrik Garten

Der neue Nutzen: Biogemüse statt Baulücke

Ein Garten, der wandern kann – die Idee klingt paradox. In Berlin wurde sie vor vier Jahren Wirklichkeit. Seit immer mehr Menschen in der Stadt gärtnern und ihr eigenes

weiterlesen→

Grüne Kost im Taschenformat

Sie haben keinen Garten. Macht nichts. Sie wollen jedoch selbst Salate, Kräuter und anderes Gemüse heranziehen – und zwar so, dass Sie jederzeit ernten können. Auch kein Problem. Sie brauchen

weiterlesen→

Die neue Lust auf wilde Kost

Für Gartenbesitzer ist der Wildwuchs häufig ein Ärgernis. Noch sollte man sagen. Denn die meisten von ihnen haben noch gar nicht das Potential erkannt, das in dem Grünzeug steckt,

weiterlesen→

Der Traum vom Landleben

Mannshohe Fingerhüte begrüßen die Besucher. Wie Schaulustige flankieren sie die Zufahrt zum Farmhaus, eine lange Reihe imposanter Blütenkerzen in puderigen Creme- und Rosétönen. Der Weg windet sich um einen

weiterlesen→

Im Frühjahr braucht der Rasen Futter

Der Rasen ist der pflegeleichteste Teil des Gartens? Von wegen! Vielmehr ist er der wohl umstrittenste Teil, an dem ewig herumgemäkelt wird: Zu viel Moos, Klee und Löwenzahn, die

weiterlesen→

Mehrweg-Gemüse

Die Britin Joy Larkcom hat vor 30 Jahren diesen pfiffigen Begriff geprägt. Im englischen Original heißt es  »Cut-And-Come-Again«. Schlicht gesagt fällt darunter alles Gemüse mit Mehrfachnutzen. In ihrem Buch

weiterlesen→

Ganz oben wohnen – Baumhäuser

Baumhäuser besitzen Zauberkraft. Ob Kinder oder Erwachsene, bei der Vorstellung an ein Baumhaus fangen die Augen an zu glänzen und die Fantasie sprüht. Dafür gibt es viele Gründe. Der wichtigste

weiterlesen→

Ein ganz privates Seestück

Zinkwannen, Holzbottiche, farbige Kunststoffbehälter oder einfach große Blumentöpfe ohne Loch im Boden – sie alle lassen sich schnell zu einer kleinen Wasserstelle machen. Suchen Sie hübsche Teichpflanzen aus, z.B.

weiterlesen→

Buch: Essen aus der Natur

Viele essbare Pflanzen muss man nicht anbauen, um sie zu genießen – man zieht einfach los und sammelt sie. Am Wegrand, auf Wiesen und im Wald gibt es eine

weiterlesen→

Moosgraffiti – wenn Kunst wächst

Bei dem Begriff Guerilla Gardening denken viele sicherlich an Guerilleros, Untergrundkämpfer im Dschungel – vielleicht auch an Che Guevara. Den ersten Guerilla Gardener lernte ich 1998 kennen. Ein Rentner begrünte

weiterlesen→